Maiblumen

RSS Maiblumen abonnieren

Mai-Blumen von A bis Z

Maiblumen fangen normalerweise mit den Maiglöckchen an und hören mit Akeleien auf. Im Mai 2007 ist die Natur dieser Regel um Wochen voraus. Im Mai 2010 hinkt sie gewaltig hinterher. Egal – Blumen erfreuen immer, auch wenn sie sich nicht an die Regel halten.
Akelei -> Borretsch -> Flieder -> Lauch -> Maiglöckchen -> Pfingstrose -> Rosen -> Tränendes Herz


Blumen

Blumen sind schöne Worte ...

"Blumen sind die schönen Worte und Hieroglyphen der Natur, mit denen sie uns andeutet, wie lieb sie uns hat".
So poetisch drückte es Johann Wolfgang von Goethe aus. Poeten, Schriftsteller, Maler, Musiker, Leseratten und Blumen - das passt gut zusammen! Von A wie Akelei, über F wie Farn, bis T wie Tränendes Herz in Arrangements mit Vase, Gesteck und Foto von (c) Astrid Dlugokinski-Thoma:
Rosarote und lila Grasnelke steht auf kräftigen Stielen; im Hintergrund halten sich die zarten, dunkelroten Felberichblätter; die Ackerwinden werden sich bald ihr Gebiet abstecken. Sie machen das rottönige Blumengesteck lebendig. Das Vasenobjekt aus handgefertigter Keramik mit rhodonitfarbener Steinglasur setzt bei diesem asymmetrischen Gesteck den Schwerpunkt. Pfingstrose, Grasnelke, Salbei, Japansegge in einer weißen Fächervase mit Marmorglasur für ein schlankes Blumengesteck. Mit einer rosa Pfingstrose als Krönung, darunter die runden Köpfe der roten Grasnelke, zartlila Salbeiblüten, umrahmt von den braun-grünen Blütenähren der Japansegge. Die marmorweiße Fächervase gibt dem V-förmig nach oben strebenden Blumengesteck den nötigen Halt. Irisknospe und Schwertlilienknospe - In Schönheit und Eleganz - Aufgehen und Verblühen. Kaum eine Blume kann das so vollendet wie die Schwertlilie. Sie steht im Garten auf langen, leicht gebogenen Stielen. Selten bleibt sie allein, denn sie vermehrt sich rasch durch unterirdische Wurzelausläufer. Den Namen Schwertlilie erhält sie von ihren schwertförmigen Blättern, die auch lange nach der Blüte den Platz im Garten dekorieren.
Grasnelke und Clematis im Blumenring. Lila und rote Grasnelke, blaue Clematisblüten, im Hintergrund rote Felberichblätter in einem handgearbeiteten Blumenring mit zwei Vasenaufsätzen. Blauer Wiesen-Storchenschnabel mit Biene - so richtig Blau und einladend ist diese Blume. Die Biene ist hier gerne Gast und lässt sich mit schmackhaften Pollen verwöhnen. Der Name "Storchenschnabel" bezieht sich auf die langen schnabelförmigen Früchte.
Blumengesteck mit orange-rotem Türkenmohn, gelben Rosen, grüner Wolfsmilch, grünen Ackerwindenranken und braun-grüner Japansegge in einem handgearbeiteten Vasenobjekt mit saharabrauner Steinglasur. Der türkische Riesenmohn beherrscht durch seine Leuchtkraft nicht nur den Garten, sondern auch dieses Blumengesteck mit Mohn, Rosen, Wolfsmilch, Japansegge
Himbeerrote Spornblumen,
blaue Akeleien und weiße Margeriten, gestützt von den filigranen Blättern der wilden Möhre, in einer neutralen Fächervase mit grauer Steinglasur- ein handgearbeitetes Keramikunikat. Wer kennt nicht diese zarten rosa und hellblauen Blumen, die in der Regel im Mai blühen. Der Mai gilt als der Monat der Liebe. Paare finden sich und gehen wieder auseinander. Nicht umsonst heisst der Spruch: "Nichts vergeht so schnell wie die Liebe im Mai". Tränende Herzen und Vergissmeinnicht.

Maiblumen

Ratschlag24

E-books von Dorle Knapp-Klatsch - vom Opernführer über Sketsche und farbigen Edelsteinen bis hin zu Wetterprognosen

Narzissen und Artischocken
Dekorative Artischocken
Narzissen und Weinranken
Narzissen – Blüte an Blüte


Markthalle in Stuttgart: Wo das Besondere alltäglich ist
Osterglocken

Schlüsselblumen-Säule
Pak Shui, der Japankohl
Weidenkätzchen zur Dekoration

Blumensteckkurs Primeln – 4. Schritt: Primeln, Gänseblümchen und fertig
Blumensteckkurs Primeln – 3. Schritt: Primeln, Pimpinelle, Gänseblümchen
Blumensteckkurs Primeln – 2. Schritt: Hyazinthen, Pimpinelle, Weinranken
Blumensteckkurs Primeln – 1. Schritt: Weinranken
Blumengesteck: Primeln, Gänseblümchen, Hyazinthen im Weinrankennest

Schritt für Schritt: Schneeglöckchen und Gänseblümchen (4)
Schritt für Schritt: Schneeglöckchen und Gänseblümchen (3)
Schritt für Schritt: Schneeglöckchen und Gänseblümchen (2)
Schritt für Schritt: Schneeglöckchen und Gänseblümchen (1)
Winter/Frühlings-Gesteck: Schneeglöckchen und Gänseblümchen

Schneeglöckchen und Tripmadam
Schneeglöckchen-Fächer
Schneeglöckchen und Efeublätter

Reiseführer-Tipp: Schwäbische Alb - Der Westen
Magritte: Das Pop-up-Buch - 18 fantastische Steh-auf-Bilder
Meine russische Großmutter und ihr amerikanischer Staubsauger - Roman von Meir Shalev

Linktipp des Tages:

Intrigantin Ortrud fragt ihre naive Schwägerin Elsa, so ganz nebenbei - von Frau zu Frau -
welchen Geschlechtes(!) denn ihr Verlobter Lohengrin sei…


Juni, Monat der Düfte

Natürliches Parfüm liegt in der Luft.
Besonders intensiv duften die Blüten von Pfingstrosen, Holunder, Linden, Rosen, Jasmin und Liguster. Draußen riecht es überall lieblich bis aromatisch.
Ein Spaziergang im Juni beschäftigt alle Sinne. Die Vögel zwitschern, die Bäume kleiden sich einheitlich in Grün, die ersten Erdbeeren schmecken himmlisch, die Beine laufen an sonnigen Tagen fast von allein und die Nase erschnuppert die lieblichsten Düfte.
Pfingstrosen sind schon von Weitem zu riechen.
Für empfindliche Personen ist dieser Duft zu stark... weiterlesen

Diese Bauernregeln gelten auch für den Mai:

Wettervorhersage für Ende Mai bis Anfang Juni: Sonne und Regen
Bauernregel: So lange der Holunder blüht, hört der Regen nicht auf. Gilt diese Wetterprognose auch für 2010? Tägliche Überprüfung ab 25. Mai in Echtzeit.
Vollständigen Artikel auf 8ung.info lesen>>>

Schlehenkälte folgt auf warme Frühlingstage
Sobald die Schlehen am Wegrand voll und weiß blühen, wird es plötzlich kalt. Pünktlich im März, April oder Mai - jedes Jahr das gleiche Naturereignis -> Vollständigen Artikel auf 8ung.info lesen>>>

zum Seitenanfang